Einleitung

Einleitung.png


Der Landespressedienst Kärnten (LPD) ist die Nachrichtenagentur des Landes und übermittelt wichtige Informationen aus den Regierungsbüros, einzelnen Referaten sowie der Landesverwaltung an Medien und Bevölkerung. Diese Aufgabe des LPD hat sich seit seinem Aufbau am 24. September 1945, also wenige Monate nach Ende des Zweiten Weltkriegs, nicht verändert. Eine enorme Entwicklung, vor allem technischer Natur, hat es natürlich in der Arbeitsweise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegeben. Neun Landeshauptleute hatte Kärnten in diesen 70 Jahren, dem LPD standen 15 Leiter bzw. Landespressereferenten, wie sie anfangs genannt wurden, vor. Es wurden unzählige Presseaussendungen verfasst und Fotos gemacht, Presseinladungen verschickt, Pressekonferenzen und Veranstaltungen organisiert. Kärnten wurde unterdessen von vielen wichtigen und berühmten Persönlichkeiten besucht, zum Beispiel von Papst Johannes Paul II., dem Dalai Lama oder der britischen Premierministerin Margaret Thatcher.